Mittwoch, 20. März 2013

BANANA PUP REP(b)LIK

 

BANANA PUP REP(b)LIK

DIARRHOE DER DEMOKRATIE




Des Nachts lag stille, sanft und sacht,
Mein Kopf im Schlaf. Ganz plötzlich macht
Sich mächtig breit, ein Alb im Traum.
Ein Kind steht vor mir, wie ein Baum.
Es spricht mit Ausdruck, zart und weise.
Ich höre zu.
Ganz still und leise.

EHEC Tierchen in den Sprossen,
Doch wir fressen unverdrossen
Menschenfleisch in uns'ren Speisen.
Experimente es beweisen.
Heut' am Mittwoch les' ich Fieses.
In der Tagespresse, dieses.
Schafsfleisch illegal verbreitet.
Zeigt, wer dieses nun abstreitet,
War zum Hammel schon mutiert.
Die menschlich' Logik, so zitiert.

Oben wird ins Horn getutet.
Unten Pferd, wird zugemutet.
Woll'n die Eigner uns verarschen?
Mit den Worten, diesen harschen.
Drin sein darf, was ich nicht esse.
Ruft zusammen,
Halt die Fresse.

Ungewohnte Reaktionen.
Zweifel. Wird's sich balde lohnen.
Wählt  Neue, in der Republik.
Nie mehr,  Banana Pup Rep(b)lik.

            (c) picture&poem by: ChapTer Kronfeld








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...