Samstag, 13. Dezember 2014

Z O R N A N G S T PUNKT D-E





Z O R N A N G S T  PUNKT D-E

Ich habe Angst.
Ich habe Zorn.
Ich habe Angst,
Um aller Zukunft.
Ich habe Angst,
Um momentanen Geist der Mutter Erde.
Ich habe Angst,
Vor Trägheit und der Dummheit Folgen, die unser Hirn verklebt
Und diese Welt beflügelt seit geraumer Zeit.
Ich habe Angst,
Vor der Entwicklung, wie unsre Eltern sie schon mal durchlebt.

Wir sind die Nachgewachsenen des letzten Weltenchaos.
Wir Nachkriegskinder,
Wir sollten kramen in Erinnerung.
Rückschau entsinnt sich dann der ehrlich' Fragen,
Die wir den Eltern einst gestellt,
Wenn sie uns Antwort zögernd gaben,
Dass sie von Alledem,
Niemals,
Garnichts gewußt.
Obwohl sie lebten,
Mit,
Von
Und in der braunen Welt.

Wir müssen uns heut' selbst erkennen
Mit menschlich Zorn und demokratisch Mut.
Wir müssen Faschos auch benennen,
Sachliche Worte tauschen ohne Wut.

Die Kinder, die mit uns jetzt leben
In dieser Republik, auf dieser Welt,
Sollen Vergangenem vergeben,
Wenn Politik, an Menschenrecht sich hält.
 


© picture & poem by: ChapTer Kronfeld








Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...