Samstag, 5. November 2016

FRISIERGANG (frapalymo 05nov2016)

 
FRISIERGANG _frapalymo 05nov2016




 
FRISIERGANG

Ihr Kinderlein kommet, zum Reinigungstag.
Wir wandern und springen, weil Johann es mag.
Die Locken, die Strähnen, der fettig' Haare
Zu lange gewachsen. Dreihundert Jahre
Ließ er nicht waschen. Ihm fehlte das Weilen.
Zum Spasse vertrieb er die Zeit, mit Zeilen
Fürs Schreiben, der Noten, auf zahlreich Papier.
Mag sein? Dabei soff er, so manch' Liter Bier.

Meine Töchter und Söhne höret auf mich.
Wir Kopfläuse lassen, Bastl niemals im Stich.
Mit allen Kräften ziehn wir raus, seinen Zopf.

Wer ihn heute modern hört, drückt jetzt aufn Knopf.
Ich hoffe, die Wellen verschlingen mich nicht.
So, wir's lesen, im Heinrich Heine, Gedicht.
  
 
© picture & nonsense verse by: ChapTer Kronfeld
 
 
 
 
 
 
 
 

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...