Freitag, 18. November 2016

EISBRUCH _frapalymo 18nov16

EISBRUCH  _frapalymo 18nov16
EISBRUCH


Der Atem, sichtbar in der Kühle;
In der Kabine roch's nach Gas.
Wirr durcheinander flogen Stühle;
Ein flücht'ger Blick aufs Fensterglas.

Das Lukenglas scheint jetzt gesprungen.
Doch diese Risse wirken lind.
Mit Feuchtigkeit und Frost, gelungen;
Eisblumen, mild, wie Sommerwind.

Auswärtig Kälte dräut nach drinnen.
Erschaudern, spürt das Herz, der Bauch.
Klammern des Lieblings, wie von Sinnen.
Sie sind auf Honigmond, so, wie's Brauch. 
 
"Mein Lieb, es bricht mir meine Mitte",
Haucht sie ihm zitternd in sein Ohr.
"Der Rumpf ist's. Es birst, in Abschnitte",
Die Stimme stockt. "Pass auf, das Rohr".

Kein Zukunftsplan Erfüllung findet
In diesem grausam' Tiefseegrab.
Der Bund fürs Leben, niemals schwindet,
Nur die Titanic, die verdarb.


  © bild & text by: HerrWortranken aka ChapTer Kronfeld  
 Erstellt für frapalymo-Projekt der @FrauPaulchen



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...