Freitag, 28. Februar 2014

IN SEICHT [ababpöm]





IN SEICHT

Heut' sah ich viele Psydoneumen
Nicht nur im Wald mit hohen Bäumen.
Auch, oftmals Bücher, mit Häuhlromen
Platzieren sich mit den Symptomen,
Der schmierig, fettig Oselsehren.
So konnten keine Sätze lehren.
Worte sind flinker, als manch Weerfspur
Geworfen mittig, aus der Zensur.
Jetzt fällts nicht schwer, mit dieser Inseicht,
Parolen lesen, scheint kinderleicht.


  ©picture&ababpöm by: ChapTer Kronfeld



Mittwoch, 26. Februar 2014

ENTIRSCHEUD [ababpöm]




ENTIRSCHEUD

Politiker, wie Elafenten.
Die Einen faseln über Renten.
Die Anderen sitzen stettdassen
Sie Fressen Grünzeug, gern in Massen.
Es gibt keine Effänititan.
Zweibeinig Hirn Substanz, wie'n Milchzahn.
Die Rüsselträger, hart wie Tatin.
In ihrem Leben sind sie ein Team.
So zeigt sich wahrhaft, ein Entirscheud

Erstere brauchen 'nen Therapeut'.


  ©picture&ababpöm by: ChapTer Kronfeld



Dienstag, 25. Februar 2014

HÜTESCHLÄFER




HÜTESCHLÄFER

Der Hütehund trägt keine Hüte,
Weil schon der Schäferhund sich mühte,
Vormals zu tragen einen Schäfer.
Der war zu schwer, für‘n Hund, den Schläfer.

So lebt der Hüttenhund in Hütten.
Nicht nur zu baden, sich in Bütten.
Wenn er vergaß, die Wetterweste,
Oftmals beim Regen, er schon nässte.
 
 
 ©picture&poem by: ChapTer Kronfeld
  




Sonntag, 23. Februar 2014

SPIEGELLESER [ababpöm]




S L
P       E
I       S
E       E
G               R
E                       S
L                   P
L               I
E           E
S       G
E   E
RL


[ababpöm]


 ,Farbenklecks Der
.Flex Anfang Zu
.hart rasch er Wird
,zart ganz, Obwohl
,Heraus er Fließt
.braus und saus Mit
,Tubenhals Aus
.Butterschmalz Wie


 ©picture&ababpöm by: ChapTer Kronfeld





Donnerstag, 20. Februar 2014

FREUDENBECHER




FREUDENBECHER

 

Fortüne scheint herkunftslos auf dieser Welt.
Ohn' Gegenständlichkeit es flugs zerfällt.
Dem Einen dient es, wie durch ein Wunder.
Ihm mehrt's Bestand, dem Anderen, Plunder.

Ein Dritter jagt, vergeudet Lebenszeit.
Ergebnislos ummantelt Ewigkeit
Ihn jählings. Ohne das Glück gefunden.
Heiter erscheint es, braucht nur Sekunden
Nach Testamentseröffnung, kraft Notar,
Den Hinterbliebenen, jetzt wunderbar.

Es kann Beglückung, alle erfassen.
Das Einzelwesen und auch die Massen.
Nie selektiert es, kennt keine Regel.
Lässt sich nur treiben mit Zufallssegel.


 ©picture&poem by: ChapTer Kronfeld




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...